Microsoft Azure

Auf das Konzept kommt es an. Während sich diverse Cloud-Technologien dem Wettbewerb stellen müssen, gelingt es Microsoft-Azure sich am Markt zu profilieren. Und mit Azure ziehen Systemhäuser nach, um den Unternehmen die Umsetzung zu erleichern.


So überzeugen die Kostenmodelle. Hier argumentiert Azure mit hoher Agilität, was sich beim Entwickeln neuer Applikationen bei gleichzeitg geringeren Kosten durch Einsparungen bei Energie, Wartung und Harrdwarebeschaffung ganz deutliche zeigt. Zu letzt bleibt mehr Liquidität für wichtigere Investitionen, als in ortlich installierter Hardware.


Verfügbarkeit ist an jedem Ort gegeben ohne Ausfallrisiko bei gleichzeitigem Überblick über die Kosten dieses MS Cloud Services mit ausgesprochen transparenter Azure-Abonnement-

Strategie.

Wie CCS 365 berichtet, stehen mittelständige Unternehmen im Fokus von Azure, insofern hier Techniken wie Active Directory, SQL-Server und Windows-Server aus der gewohnten Microsoftumgebung stammen. Dazu dient auch das CCS 365 Assessment, verbunden mit den optimierten Möglichkeiten, die beste räumliche Strategie für Ihre Cloud zu definieren.


Insbesondere ist durch die freie Wahl der Rechenzentren im europäischen Raum dem #Datenschutz gemäß den Maßgaben #DSGVO entsprochen, dementsprechend Qseven auch die Systemlandschaften explizit in Verbindung mit der Verarbeitung personenbezogener Daten dokumentieren.


Auch Backup as a Service, Virtuel Desktop, Identity-Management sind absolut unverzichtbare Komponenten, die aktuelle Herausforderungen bewältigen und den Unternehmen den Weg für eine sichere Zukunft ebnen können.


Als Microsoft Azure Partner zeigt CSS 365 auch, wie effizient Cloud-Computing von Microsoft mit den Diensten wie z.B. Azure SQL, App Fabric oder virtuellen Maschinen anzuwenden sind.