• Joost Schloemer

Masken-Set zum selber bauen

Aktualisiert: vor 2 Tagen

Eng anliegend, sodass man fast keine Luft bekommt und sich den Speichel ablecken muss. So verhält es sich, wenn man eine herkömmliche #Gesichtsmaske, auch bekannt als #Community-#Maske, tragen muss.


Unser Beitrag zur #Maskenpflicht ist der Mund- und Nasenschutz mit einem Bausatz zum Maskeneigenbau.


Mit einem #Maskenbausatz schafft man sich eine hygienischere Lösung und zusätzlichen Abstand zwischen Maske und Gesicht und kann somit auch wesentlich besser atmen.


Zwischen zwei Kunststoffschalen ist ein Filtermaterial einzulegen, wie etwa ein Papier-, Baumwoll- oder Seidentuch, einlagig oder mehrlagig, ganz nach Verfügbarkeit. Mit zwei Gummis oder Bändchen lässt sich die #Eigenbau-Maske enganliegend tragen.

Ist das Filtermaterial feucht geworden, lässt es sich mit wenigen Handgriffen wieder entnehmen und auswechseln.


Mit einem Maskenbausatz, wie unter www.mund-und-nase.de zu erwerben, wären mehrere Probleme aus der Welt geschafft.


Man spart sich, ständig neue Masken kaufen zu müssen.



DSGVO-Flat-&-App.png

BLOG

 

Qseven media GmbH, Georg-Hirth-Str. 4, 83700 Rottach-Egern am Tegernsee | Tel. +49 (0)8022 8598771 | info@qseven-media.de

©2018 by Qseven media GmbH

  • Xing | Joost Schloemer
  • Facebook | Joost Schloemer
  • LinkedIn | Joost Schloemer
  • Twitter - Qseven media GmbH