• Joost Schloemer

Grundeinkommen kommt! Nur wann?

Wie lang das wohl dauert, bis die Leute begreifen, dass mit Soforthilfen und Krediten zunächst nur die Unternehmen gerettet werden und die Leute letztlich durch Arbeit ihr Brot verdienen müssen und so die Schulden für die Unternehmen tilgen.

Wie wär´s denn mal anders rum, wenn zuerst einmal die Leute gerettet würden und die Unternehmen durch ihren Verkauf wieder auf die Füße kämen. So wären beide zufrieden, insofern so auch die Schwächsten in der Kette etwas zum Konsum beitragen könnten.

100 % des BGE würde wieder in den Kreislauf wandern.

Selbst den Banken ginge es besser, wenn mehr Konsum voran ginge.


Wären da nicht die Zweifler, Neider und konservative Finanzexperten, die von Leistung sprechen, welche man erst erbringen müsse. Diese sind erfolgreiche Leute, welche es wie folgt geschafft haben:

  • durch leistungsloses Einkommen, Shareholder

  • durch Immobilien und Spekulation

  • durch Beschäftigung z. B. als Angestellter, auch im öffentlichen Dienst

  • durch Eigenleistung, Arbeit, Rente

Es steht aber auch denen zu, zu leben, wenn man weniger gesegnet ist von intrinsischer Motivation, Bildung, Schicksal und getrieben ist von Not.


Über letzteres zu urteilen, niemandem zu steht, der es nicht selbst erlebt, wenn einem der Boden unter den Füssen entzogen wird, gerade wie heute in Zeiten der Coronakrise.


Je weiter sich die Finanzmacht von den Interessen der Konsumenten entfernt, desto aussichtsloser wird ihre Lage.


Zweifellos benötigen Unternehmen Kredite, jedoch nur in flankierender Weise zu den Einkommen der Konsumenten.

consulting-2204252_1280_datenschutz--log
Schloemer%20Joost_8x10_edited.jpg
DSC01827.JPG
luca-bravo-272464-unsplash.jpg
Laptop auf dem Tablett

 

Qseven media GmbH, Georg-Hirth-Str. 4, 83700 Rottach-Egern am Tegernsee | Tel. +49 (0)8022 8598771 | info@qseven-media.de

©2018 by Qseven media GmbH

  • Xing | Joost Schloemer
  • Facebook | Joost Schloemer
  • LinkedIn | Joost Schloemer
  • Twitter - Qseven media GmbH