Bedrohungslage | Haar in der Suppe

Wer das Haar in der Suppe in Verbindung mit einer Lösung findet, hat gewonnen.


So sehe ich meine Aufgabe als Senior Consulter und #Stakeholder. In vielen Fällen liegen #Bedrohungslagen auf der Hand, sei es weil Vorgesetzte und Mitarbeiter nicht zusammen agieren, weil Projekte in ihrer Struktur nicht methodisch zusammenwirken, weil Ehrgeiz und Ellenbogen dominieren, weil keine #Regulative entwickelt oder beachtet werden oder es keine gibt, weil #Strategie nur auf dem Papier steht, weil das Unternehmen in disruptiver Weise den Anschluss verloren hat und auch, weil Einflüsse von Außen ignoriert wurden.


Wer hier das Haar in der Suppe finden könnte und einen #Lösungsvorschlag bietet und umsetzen kann, ist nicht vorhanden, sonst gäbe es diese Bedrohungslagen nicht.


So offenbaren sich unternehmerische Schieflagen, strukturelle und organisatorische Schwächen, weil keiner nach Haaren in der Suppe sucht und keiner weiß, wie man das macht und keiner die Lösung erkennt, auch wenn sie vor einem liegt.


Nicht nur Unternehmen sind davon betroffen. #Vereine, #Verbände, Organisationen, Parteien, Regierungen, insbesondere die Verantwortlichen sollten prüfen, ob ein Seiteneinsteiger nicht die Lösung wäre.

consulting-2204252_1280_datenschutz--log
Schloemer%20Joost_8x10_edited.jpg
DSC01827.JPG
luca-bravo-272464-unsplash.jpg
Laptop auf dem Tablett

 

Qseven media GmbH, Georg-Hirth-Str. 4, 83700 Rottach-Egern am Tegernsee | Tel. +49 (0)8022 8598771 | info@qseven-media.de

©2018 by Qseven media GmbH

  • Xing | Joost Schloemer
  • Facebook | Joost Schloemer
  • LinkedIn | Joost Schloemer
  • Twitter - Qseven media GmbH