Gesetzeskonforme Datenschutzumsetzung

unsere Mitwirkung zu einer gesetzeskonformen Datenschutzumsetzung.


Nachfolgend möchten wir Sie auf die Bedrohungslage im Kontext der DSGVO aufmerksam machen und Ihnen unsere Mitwirkung zu einer gesetzeskonformen Datenschutzumsetzung anbieten.

.

Damit bei einer Verarbeitung von Daten im Auftrag stets der Datenschutz gewährleistet ist, sehen europäische und deutsche Gesetze strenge Auflagen vor, deren Missachtung empfindliche Konsequenzen zur Folge haben kann.

 

Diese Auflagen enthalten im Speziellen das

  • Erstellen eines Verarbeitungsverzeichnisses für Verantwortliche und sogenannte Auftrags(daten)verarbeiter
  • Erfüllung von Betroffenenrechten für Auskunft, Berichtigung, Löschung, Widerruf und Einschränkung
  • Verteilung datenschutzrelevanten Aufgaben an Mitarbeiter/innen.
  • Meldung von Datenschutzverletzung an die Behörde (Data Breach)

Zur Bewältigung dieser komplexen Aufgabestellungen bieten wir unsere Unterstützung an, des Weiteren

  • bei Erfassung und Analyse Ihrer Basisdaten im Zuge eines Schritt-für-Schritt-Vorgehens
    • Identifikation der datenschutzrelevanten betrieblichen Prozesse
    • Analyse der tatsächlichen operativen Strukturen
    • Abgleich mit vorhandener Dokumentation
    • Klassifikation der Daten
    • informationstechnischen Abläufe
    • organisatorische und IT-sicherheitstechnische Schutzmaßnahmen
    • vertraglicher Beziehungen
  • bei Erstellung der Liste von technisch, organisatorischen Maßnahmen
  • bei Datensicherung und Berichtsfunktionen
  • bei Nachführung und Aktualisierung
  • ggf. bei selbständiger Überwachung Ihrer Datenschutzpflichten via Datenschutz-Applikation.

Dazu nutzen wir

  • übersichtliche Dashboards und Trainingstools
  • Infoboards mit gesetzlichen Infos und Trainingsmodul für DSGVO Grundlagen
  • Nutzbar am Laptop, Tablet & Handy
  • Verschlüsselte Userdaten
  • HTTPS gesicherte Kommunikation

Zum speziellen Thema Auftragsverarbeitung noch eine Anmerkung zu Ihrem Verständnis für die Ernsthaftigkeit der DSGVO.

 

Sobald personenbezogene Daten von einer für persönliche Daten verantwortlichen natürlichen oder juristischen Person, ggf. also von Ihnen oder Ihrem Unternehmen, weisungsabhängig und im Auftrag verarbeitet werden, liegt eine Auftragsverarbeitung (AV) vor. 

 

Insofern hat ein Auftragnehmer die Rolle eines Auftragsdatenverarbeiters gemäß Anweisung zu übernehmen, immer dann, wenn persönliche Daten im Auftrag verarbeitet werden, was auch meistens bei Ihnen und Ihren Kontakten der Fall ist.

 

Ein Auftragsdatenverarbeiter (also Sie als Auftragnehmer) enthält gemäß Weisung des Auftraggebers (also Ihnen) datenschutzrelevante Aufgaben und Pflichten, vertraglich vereinbart per gesondertem durch die DSGVO vorgeschrieben Auftragsdatenverarbeitungsvertrag (AV-Vertrag) und gewährleistet so gemeinsam mit dem Auftraggeber, gewisser Weise als verlängerter Arm, den Datenschutz im Sinne des DSGVO.

 

Durch den AV-Vertrag verpflichtet ein Auftraggeber seinen Auftragnehmer in der Rolle als Auftragsdatenverarbeiter zur gemeinsamen Verantwortung zum Schutz personenbezogener Daten.

 

Für Betroffene, also datenschutzbedürftige Personen bedeutet dies, dass sie ihre Rechte gegenüber jedem für die Verarbeitung Verantwortlichen ebenso wie gegenüber dem Auftraggeber geltend machen können.

 

Bitte nehmen Sie die Bedrohungslage ernst und erteilen Sie uns Ihr Mandat zur rechtskonformen Umsetzung Ihrer Datenschutzverpfichtung.

 

Scheuen Sie bitte nicht, uns wegen Fragen zur Abwicklung sowie zu unseren Honoraren zu kontaktieren.